Unterschreiben Sie die Petition.Ihre Stimme zählt!

DER BÖSARTIGEN KOMMUNISTISCHEN PARTEI CHINAS EIN ENDE SETZEN

Diese Pandemie hätte verhindert werden können, wenn die Kommunistische Partei Chinas (KPC) nicht gelogen hätte. Seit sie China unter ihre Gewalt gebracht hat, leiden Hunderte Millionen Menschen unter ihren endlosen Täuschungen und ihrer Brutalität. Der Teufel der KPC plünderte das alte Land China. Nun verbreitet sich sein Terror weltweit und bringt alle Menschen in Bedrängnis. Es ist an der Zeit, dass wir uns gegen seine bösen Machenschaften erheben und der Kommunistischen Partei Chinas ein Ende setzen!

0

Unterschrieben

Die Gesamtzahl wird alle 4 Stunden aktualisiert.

Unterzeichnen Sie diese Petition

Wir werden dafür sorgen, dass Regierungen und andere Organisationen Ihre Stimme hören.

  • Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie der DATENSCHUTZERKLÄRUNG zu.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Teilen Sie diese Petition, tragen Sie die Botschaft weiter!

Gemeinsam bewirken wir den Wandel!

KPC Virus

KPC lügt, Menschen sterben

Es dauerte Monate, bis die KPC-Propaganda-Maschinerie ihre Aussage von „kontrollierbar“ zu „Übertragung von Mensch zu Mensch“ änderte und vor der Welt die ernsthafte Gefahr des COVID-19 (KPC-Virus) eingestand. Das war zu wenig, zu spät. Die anfängliche Vertuschung hat zu einer globalen Pandemie geführt, mit über 3 Millionen Toten und unzähligen bestätigten Fällen.

Rettungsaktion oder Grausamkeit?

Gewaltsame Quarantäne-Methoden in China führten zu unzähligen humanitären Tragödien. Familien wurden aus ihren Häusern in schlecht desinfizierte Isolationszentren verschleppt, Türen wurden von der Polizei zugeschweißt, wobei infizierte Familien sich noch immer drinnen befanden und die Chinesen fragten sich: Was ist gefährlicher? Das Virus, oder die KPC?

Weltweiter Ausbruch

Über 140 Millionen bestätigte Fälle und mehr als 3 Millionen Menschen sind weltweit durch das KCP-Virus gestorben. All dies hätte verhindert werden können, hätte die KPC nicht gelogen. Werden sie je aufhören zu lügen? Oder sollten wir aufhören zu vertrauen?

Globale Infiltration

KPC Imperialismus

Das Ziel der KPC ist die Weltherrschaft. Unter dem Deckmantel 68 Ländern beim Aufbau der Verkehrsinfrastruktur zu unterstützen („Belt and Road Initiative“), plant die KPC, alle diese Länder zu verschulden, während sie ihre Ressourcen, wie z.B. seltene Erdmetalle und Mineralien, als Sicherheiten nimmt. Durch das Aufzwingen eines „Imperialismus mit chinesischen Merkmalen“ strebt sie nach der regionalen und globalen Herrschaft.

Globale Manipulation von Informationen

Die KPC strebt nicht nur nach geografischer Macht, sondern will auch den Erdball mit kommunistischer Ideologie überziehen. Systematisch übernimmt die KPC die Kontrolle über die Berichterstattung im Westen: die Massen-Medien, die großen Technologieunternehmen, Hollywood, die Sportindustrie und die Politiker … wir haben beobachtet, wie sie sich immer wieder beugen und ihre Aussagen zugunsten Pekings selbst zensieren. Universelle Werte wurden durch den Teufel korrumpiert.

Diebstahl von geistigem Eigentum

Die KPC stiehlt seit über 20 Jahren geistiges Eigentum, um ihre militärische und wirtschaftliche Macht zu stärken. Das „1000 Talente-Program“ zum Beispiel verführt und ermutigt ausländische Wissenschaftler, sich an Wirtschaftsspionage und Diebstahl geistigen Eigentums zu beteiligen. Als nur eines von unzähligen Beispielen wurde festgestellt, dass ein Wissenschaftler vor seiner Rückkehr nach China 300.000 Dokumente aus einem Labor heruntergeladen hat.

Religion & Ethik

Atheismus, Anti-Religion, und Unterdrückung des Glaubens

Kommunismus basiert auf Atheismus. Er befiehlt den Menschen nicht an Gott zu glauben und bekämpft die menschliche Moral. Während ihrer Herrschaft hat die KPC unzählige Klöster und Tempel zerstört und kontrolliert, und verhaftet Gläubige aller Religionen – Christen, Katholiken, Muslime, Buddhisten und andere. Letztendlich will die KPC, dass das Volk nur sie als das eine und einzig wahre Idol anbetet. Wahrlich ein sektenartiges Regime.

Verfolgung von Falun Gong

Falun Gong, auch bekannt als Falun Dafa, ist eine spirituelle Praktik, die auf den Prinzipien von „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ basiert. Aufgrund seiner heilsamen Wirkungen auf Körper und Geist haben bis 1999 etwa 100 Millionen Menschen in China begonnen, Falun Gong zu praktizieren. Aus Neid auf die Popularität von Falun Gong hat der ehemalige Vorsitzende der KPC, Jiang Zemin, im Alleingang den Völkermord gegen Falun Gong gestartet. Millionen von Praktizierenden wurden Opfer von Entführung, Folter, Mord und erzwungener Organentnahme. Leider gibt es bis heute keine Anzeichen einer Verbesserung.

Völkermord an den Uiguren

Seit 2017 hält die KPC eine Million Muslime (die Mehrheit von ihnen sind Uiguren) in geheimen Internierungslagern fest, ohne dass es ein ordentliches Gerichtsverfahren gibt. Die Muslime in Xinjiang leiden unter Folter, politischer Zwangsindoktrination und Massenüberwachung. Im Januar 2021 kündigte der damalige US-Außenminister Mike Pompeo an, dass die US-Regierung die Verbrechen gegen die Uiguren und andere in China lebende türkische und muslimische Völker offiziell als Völkermord bezeichnen würde, was auch ein überparteiliches Urteil innerhalb der US-Regierung war.

Erzwungener Organraub an Lebenden

Kaum zu glauben, aber in der heutigen Zeit erwiesenermaßen wahr. Die KPC betreibt ein lukratives Geschäft mit Organtransplantationen, dessen Haupteinnahmequelle Organe sind, die bei lebendigem Leib von politischen Gefangenen in China entnommen werden, meist von Falun-Gong-Praktizierenden (die aufgrund ihrer Meditationspraxis im Allgemeinen gesund sind). Auch Christen im Untergrund, uigurische Muslime und Tibeter stehen auf der Liste. Es wird geschätzt, dass seit dem Jahr 2000 über eine Million jener mörderischen Organtransplantationen in China stattgefunden haben.

Terror & Blut

Das Ende von „Ein Land – Zwei Systeme“

Die KPC versprach Hongkong 50 Jahre Autonomie nach seiner Übergabe durch das Vereinigte Königreich im Jahr 1997. Die Geschichte zeigt, die KPC hatte nie vor, ihr Versprechen zu halten. Am 30. Juni 2020 verhängte die KPC ein Gesetz über die nationale Sicherheit in Hongkong, das „Handlungen der Unterwanderung, der Abspaltung, des Terrorismus und der Zusammenarbeit“ mit „einem fremden Land oder mit ausländischen Kräften” gegen den Staat kriminalisiert, mit Höchststrafen von lebenslänglicher Haft. Das Gesetz wurde von führenden Politikern der Welt stark verurteilt und wird als Todesurkunde für „ein Land, zwei Systeme“ angesehen.

Politische Kampagnen ohne Ende

Die KPC hat das alte Land China und sein Volk seit ihrer Machtergreifung 1949 traumatisiert.

Der Große Sprung nach vorn(1958-1962) führte zu 30-55 Millionen Toten durch Verhungern, Hinrichtungen und Zwangsarbeit, zusammen mit massiver wirtschaftlicher und ökologischer Zerstörung.

Die Kulturrevolution (1966–1976) kostete Millionen das Leben. Der Schaden beschränkte sich nicht nur auf das physische Leben der Chinesen, sondern auch auf die totale Zerstörung einer 5.000 Jahre alten, prächtigen Kultur.

Massaker auf dem Tiananmen (Platz des Himmlischen Friedens)

Die Chinesen, die das „Glück“ hatten, es bis in die 80er Jahre geschafft zu haben, erwartete ein harter Eingriff in ihre Rechte und ihre Freiheit durch die KPC. Das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens im Jahr 1989 ist nur ein Beispiel unter vielen. Junge Studenten versammelten sich friedlich auf dem Platz des Himmlischen Friedens, hielten Transparente und setzten sich für einen Wandel zur Demokratie ein. Die unbewaffnete Menge wurde von Soldatentruppen mit Gewehrsalven empfangen, Panzer fuhren wie wild auf die jungen Männer und Frauen zu … Der Platz des Himmlischen Friedens war mit Blut getränkt.

Ein-Kind-Politik

Seit dem Jahr 1979 hat die KPC im Namen der Bevölkerungskontrolle dem chinesischen Volk das Recht genommen, frei zu gebären. Die Ein-Kind-Politik „verhinderte“ 400 Millionen Geburten, so die offizielle Schätzung. Mit anderen Worten, diese Föten wurden getötet, bevor sie das Licht der Welt erblicken konnten. Frauen, die mit einem zweiten Kind schwanger waren, wurden von lokalen KPC-Beamten zwangsweise zur Abtreibung geschickt – unabhängig davon, wann die Babys geboren werden würden. In einigen Fällen töteten sie die Säuglinge sogar direkt nach der Geburt.

KÜRZLICHE KOMMENTARE

Que se vaya a la mierda…

Miguel

END THIS SHIT

Joen

Västvärlden bör ekonomiska isolera partiet (KKP) före de har makten att göra det mot oss (den fria världen).

Max

Vår tids största hot är kommunismen.

Jonas

Sự kết thúc của ĐCSTQ sẽ mở ra cho nhân loại một kỷ nguyên hòa bình và hạnh phúc

Thị Mến

Winnie the Pooh

Colin

נגד קומניזם עם יהודי לקום לצאת לרחובות

איזולדה

קומוניסט טוב, קומוניסט מת

גורג

Do respect human rights!

Ursus

共產黨幹勁壞事,罄竹難書!

Tôi ủng hộ thế giới giải thể đảng cộng sản Trung Quốc

نه به حزب کمونیست چین

مهناز

SPpng

Scott Perry

Kongressabgeordneter der Vereinigten Staaten

„Ich denke, das ist eine großartige Botschaft. Ich glaube nicht, dass die Kommunistische Partei Chinas einfach nachgeben und dort freiwillig weggehen wird. Es handelt sich um eine kriminelle Organisation, die die Kontrolle über ein Land übernommen hat. Sie werden nicht von sich aus gehen. Sie werden gezwungen werden müssen, die Autorität und die Macht aufzugeben – auf die eine oder die andere Weise.“

MPpng

Michael R. Pompeo

Ehemaliger Außenminister der USA

„Wir beobachten, wie sich die Welt vereint, um die Bedrohung durch die Kommunistische Partei Chinas zu verstehen.“

Shlomo Aviner

Rabbi Shlomo Aviner

Bildungsinstitut Ateret Jerusalem

„Wir sprechen von einer bösen Regierung. Das chinesische Volk leidet so sehr. Millionen werden durch Missbrauch, Exil, Gefängnis und sogar Mord gequält. Es ist keine Partei, es ist keine Regierung, es ist eine terroristische Organisation, die seit mehr als siebzig Jahren grausam regiert hat. Deshalb haben die Unterzeichner der End CCP-Petition sicher Recht.“

DER WANDEL HAT BEGONNEN

Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Mehrheit des chinesischen Volkes getäuscht oder gezwungen, der KPC und den ihr angeschlossenen Organisationen beizutreten. In der Bewegung zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas, auch bekannt als Tuidang Movement, haben Hunderte von Millionen Chinesen die Partei öffentlich verlassen. Die Menschen wachen aus der jahrzehntelangen Propaganda der KPC auf und entscheiden sich für eine bessere Zukunft.

Von 2004 bis heute haben insgesamt 381,504,041 Chinesen ihren Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas und den ihr angeschlossenen Organisationen bekannt gegeben. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Rest der Welt sich gegen das böse Regime erhebt und seiner Stimme Gehör verschafft: Der bösartigen Kommunistischen Partei Chinas ein Ende setzen!

MEHR INFORMATIONEN

„Die freie Welt“ hat nie wirklich
den Kommunismus besiegt.

Eine Pflichtlektüre für jeden freiheitsliebenden
Menschen. Deutscher Titel: „Wie der Teufel die Welt beherrscht“

Ein Buch, das 300 Millionen Menschen dazu inspiriert hat, aus der Kommunistischen Partei Chinas auszutreten.